Michael Diehl spielt CD-Release-Konzert im “Town and Country” in Braunfels

Samstagabend um 19 Uhr in Braunfels: Ein Mann betritt mit seiner Gitarre das kleine Restaurant “Town and Country”: Michael Diehl stellt seine dritte Solo-CD “Take me home” vor.

Von Markus Fritsch
BRAUNFELS – Samstagabend um 19 Uhr in Braunfels: Ein Mann betritt mit seiner Gitarre das kleine Restaurant “Town and Country”. Das Lokal ist mit rund 40 Gästen ausverkauft. Ein Banner mit der Aufschrift “Michael Diehl – Fingerstyle” steht direkt neben der Tür. Das Publikum begrüßt Michael Diehl wohlwollend. Die Erwartungen sind hoch, denn der Gitarrist und Sänger von “2 inJoy” ist gekommen, um seine dritte Solo-CD “Take me home” vorzustellen.
Es wird ein herzliches Konzert in Wohnzimmer-Atmosphäre werden und zum Schluss wird das Publikum feststellen: Die Erwartungen waren nicht zu hoch.
Die Kappe, die Gitarre und die Grimassen, das gehört wohl zum Fingerstyle dazu. Denn, wie sein Alter-Ego und Freund Adam Rafferty, trägt auch Michael Diehl eine graue Kappe, die er den ganzen Abend nicht abziehen wird. Seine Gitarre muss an diesem Abend einiges aushalten, gerade in dem Song “Break up”, ein Song über Trennungsschmerz, benutzt Michael Diehl sein Instrument als Percussion, er haut im Rhythmus ziemlich kräftig auf den Korpus und benutzt die dabei entstehenden Effekte als Begleitung für den Song.
Der aggressive Song ist aber eher die Ausnahme im Repertoire des Ausnahmegitarristen, denn Diehl komponiert positive, sonnige Songs, die auch immer ein Stück Humor transportieren. So wie sein Song über die Freundschaft zu Adam Rafferty. “Mr. Adam” heißt das funkig-groovige Stück. Das Publikum ging mit und wippte im Takt. Ein Song, der das Können des amerikanischen Gitarristen auf den Punkt bringt.
Viele Songs handeln
von Freundschaft
Freundschaften sind ein Hauptthema an diesem Abend. Unter anderem ist Michael auch mit dem bekannten Kinderlieder-Autor Rolf Zuckowski befreundet. Für diesen hat er den Song “Dein kleines Leben” neu arrangiert. “Your little life” heißt der eingängige Song nun, der beim Publikum ebenfalls sehr gut ankam.
In diesem Sommer wird Michael Diehl bei einem Blues-Festival in Estland spielen. Dafür hat er mit “Praise the sunshine” einen eigenen Blues/Gospel-Song geschrieben, der typisch für seinen Stil ist. Eingängige Melodien, die im “Call and Response”-Stil den Song beleben.
Den Höhepunkt des Konzertes gibt es zum Schluss. Zusammen mit den Gitarristen Stephan Klement und Boris Iwanschitz wurde der Song “Friendship” gespielt. Eine Hommage an die Menschen, die Michael Diehl durch sein Leben begleiten.
Freundschaften standen im Mittelpunkt dieses “Wohnzimmer-Konzertes” im “Town and Country” und Freundschaften hat der in Braunfels lebende Gitarrist an diesem Abend sicherlich hinzugewonnen, sowohl musikalisch als auch menschlich.