Veranstaltungsbericht zum Konzert

GROOVIGER FINGERSTYLE

Michael Diehl, Westerngitarre
am Do., 31.3.2016, 20.00 Uhr, WeinKulturGaden, Thüngersheim

„Gitarrenfrühling“ in den WeinKulturGaden

(ACL) Am 31. März hatte der Verein WeinKulturGaden Thüngersheim e.V. zum zweiten Gitarrenkonzert des Frühjahrsprogramms 2016 in die WeinKulturGaden eingeladen. Der Fingerstyle-Gitarrist Michael Diehl aus Braunfels bei Wetzlar, in der Region Würzburg bereits durch Soloauftritte und Konzerte im Duo „2injoy“ bekannt, begeisterte das Publikum im komplett gefüllten Veranstaltungsraum von Konzertbeginn an.

Der sympathische Musiker präsentierte ein abendfüllendes Soloprogramm mit Stücken, zu denen er interessante und persönliche Geschichten zu erzählen wusste. Da war beispielsweise eine witzige Geschichte über sich vermehrende Haustier-Hasen („Eleven Rabbits“), die ästhetische Verarbeitung von Krankheit und Tod eines Freundes („Dark Light“) oder die Notwendigkeit, für einen jungen Gitarrenschüler ein cooles Stück schreiben zu wollen („Fingersalad Blues“).

Fingerstyle ist eine spezielle Gitarrentechnik. Natürlich braucht man immer die Hände und Finger um Gitarre zu spielen, aber der Fingerstyle ist eine besonders virtuose Spielart, auf einer stahlbesaiteten Gitarre mit der rechten Hand filigrane mehrstimmige Musik zu produzieren. Das spannende ist dabei, dass groovige, rockige Begleitung und klare Melodieführung gleichzeitig erklingen (wie bei der klassischen Gitarrenmusik).

Zudem hat der Künstler auch seine einfühlsame Singstimme hören lassen, die man durchaus weitere Male gerne gehört hätte. Diehls zwei wunderschöne Instrumente waren ebenfalls eine Augenweide. Insgesamt war es ein wunderbar entspannender Abend, bei dem der Kontrast von moderner Gitarrenmusik und altem Gemäuer seine Wirkung voll entfalten konnte. Hoffentlich kommt dieser Mann mit den goldenen Fingern irgendwann mal wieder zu uns.