Ein Bericht von Gerd Weigl / Bürgerverein Synagoge: